Gemüse in einem Korb

Fachtag Gemüse-, Obst- und Gartenbau 01.02.2017

Wintertagung

Die neuesten Ergebnisse der Gartenbau- und Feldgemüseanbau-Erhebung werden am Fachtag Gemüse-, Obst- und Gartenbau präsentiert. Vertreter aus der Schweiz und aus den Niederlanden geben Einblicke in die Arbeit von Branchenverbänden. Warum Kooperationen wichtig für den Erfolg sind, wird anhand von BestPractice Beispielen vorgestellt.

Tagungsleitung und Moderation
Angelika Ertl, Moderatorin und Trainerin, Feldkirchen bei Graz

09:00 Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen

Block I: Rahmenbedingungen und Struktur

09:30 Begrüßung
Gottfried Kellner, Direktor der HBLFA Schönbrunn, Wien

09:40 Ergebnisse der Gartenbau- und Feldgemüseanbauerhebung
Lukas Gach, Referent in der Direktion Raum, Statistik Austria, Wien

10:00 Aktuelle Entwicklungen im Obst- und Gemüsebereich
Christian Jaborek, Leiter der Abteilung Obst, Gemüse, Wein, Sonderkulturen, Sektion Landwirtschaft und ländliche
Entwicklung, BMLFUW, Wien

10:20 Agrarischer Ausblick 2025
Josef Plank, Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich, Wien

10:40 Kaffeepause

Einblicke in die Arbeit der Branchenverbände
11:00 …aus der Schweiz
Rolf Matter, Geschäftsführer der Schweizerischen Zentralstelle für Gemüsebau und Spezialkulturen, Koppigen

11:20 …aus den Niederlanden
Ad Klaassen, Generalsekretär der GroentenFruit Huis/Fresh Produce Centre, Zoetermeer, Niederlande

11:40 …aus Österreich
Franz Windisch, Präsident der Landwirtschaftskammer Wien und Vorsitzender des Ausschusses für Sonderkulturen,
Landwirtschaftskammer Österreich, Wien

12:00 Podiums- und Publikumsdiskussion: Welchen Nutzen bringt ein Branchenverband?
Ad Klaassen, Rolf Matter, Franz Windisch

12:30 Mittagspause

Block II: Vermarktung

14:00 Superfood, Regionalität, Frische – Was die KonsumentInnen wollen
Marlies Gruber, Wissenschaftliche Leiterin von forum. ernährung heute, Wien

14:20 Von Konzentration bis Produktion: Entwicklungen im Lebensmitteleinzelhandel
Siegfried Pöchtrager, Universitätsdozent am Institut für Marketing und Innovation, Universität für Bodenkultur Wien

14:45 Anforderungen an ein modernes Lieferantennetz
Alfred Propst, Direktor des Zentraleinkaufs II Frische, REWE International AG, Wr. Neudorf

15:05 Rot und gesund: Zeiler Gemüsevertrieb
Christian Zeiler, Geschäftsführer des Zeiler Gemüsevertriebs, Münchendorf

15:15 Podiums- und Publikumsdiskussion

15:45 Kaffeepause

Block III: Gemeinsam mehr erreichen – Kooperationen für die Zukunft

16:05 Alternativen mit Breitenwirkung
Christian Jochum, Leiter des Referats Agrarmarketing und Sonderkulturen, Abteilung Marktpolitik, Landwirtschaftskammer Österreich, Wien

16:20 5er Gemüseland
Christian Braito, Geschäftsführer von 5er Gemüseland Tirol, Hall in Tirol

16:30 Aquakultur & Hydroponik = Aquaponik – Neue Wege in der Lokalen Lebensmittelproduktion
Gregor Hoffmann, Gesellschafter bei BLÜN GmbH, Wien

16:40 Herkunftskennzeichnung als Erfolgsgarant? Erfahrungen bei Steirischer Käferbohne g.U. und Steirischem Kren g.g.A.
Hemma Reicher, Leiterin der Abteilung Gemüse- und Gartenbau, Landwirtschaftskammer Steiermark, Graz

16:50 Caldera und Goldkehlchen – Zwitschern in Kooperation
Christof Krispel, Obstbauer und Obstveredler aus der Steiermark

17:00 Ausklang bei Wiener Wein und Brot

Hier können Sie das Tagungsprogramm für den Fachtag Gemüse-, Obst- und Gartenbau downloaden.
2016 Tagesflyer Gemüse-, Obst- & Gartenbau Web ÖSF

Gottfried Kellner

(c) BMLFUW Christopher Fuchs

Gottfried Kellner, Direktor der HBLFA Schönbrunn

Begrüßung

Lukas Gach

(c) Tirza Photography

Lukas Gach, Referent Direktion Raumwirtschaft (Bereich Land- und Forstwirtschaft) und Verbrauchergesundheitsinformationssystem, Statistik Autria

„Fundierte Daten für agrarpolitische Entscheidungen sind nur Dank der Unterstützung durch Expertinnen und Experten und Respondentinnen und Respondenten möglich.“

Christian Jaborek

(c) BMLFUW

Christian Jaborek, Leiter der Abteilung der Obst, Gemüse, Wein und Sonderkulturen im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

„Das laufende Jahr führt der österreichischen Obst-, Gemüse und Weinwirtschaft die Weisheit der Versicherungswirtschaft vor Augen: Es ist besser, eine Versicherung zu haben und nicht zu brauchen, als eine Versicherung zu brauchen und nicht zu haben.“

Josef Plank

(c) LKÖ Rene van Bankel

Josef Plank, Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich

„Die Anforderungen der Märkte und die Konzentration auf Abnehmerseite nehmen weiter zu. Gemeinsam abgestimmte Produktionskriterien und Zusammenrücken der bäuerlichen Betriebe und Vermarkter in einer Branchenorganisation sind Teil der Lösung, um die Wirtschaftlichkeit der Produktion für die Bauern besser abzusichern.“

Rolf Matter

(c) SZG

Rolf Matter, Geschäftsführer Schweizerische Zentralstelle für Gemüsebau und Spezialkulturen (SZG)

„Die Schweizer Gemüseproduzenten bauen jährlich auf über 12.000 Hektar Frischgemüse an. Auf einer europapolitischen Insel zwar, aber gleichwohl am Puls des Marktes. Ich freue mich, aktuelle Entwicklungen im Schweizer Gemüsemarkt aufzuzeigen, dabei unsere Schweizer Berufs- und Branchenverbände und deren Aufgaben vorzustellen und mit Ihnen darüber zu diskutieren.“

Ad Klaassen

(c) LDPhotography

Ad Klaassen, Generalsekretär der Dutch Produce Association (DPA) und des Obst und Gemuese Haus, Niederlande

„Mein Beitrag zur Wintertagung: Entwicklungen der Branche/Organisation Obst und Gemüse in den Niederlanden.“

Franz Windisch

(c) WILKE

Franz Windisch, Präsident der Landwirtschaftskammer Wien und Vorsitzender des Ausschusses für Sonderkulturen der Landwirtschaftskammer Österreich

„Eine regionale Vor Ort Produktion samt kurzer Transportwege und neuer Vermarktungsformen wird angesichts wachsender Ballungsräume immer wichtiger. Dabei gilt es, einen fairen Anteil an der Wertschöpfungskette für unsere Produzenten zu erzielen. Die 169 Wiener Gemüsegärtner sind Garant für eine erfolgreiche Umsetzung dieser Ziele.“

Marlies Gruber

(c) Frank Helmrich

Marlies Gruber, Wissenschaftlicher Leiterin des forum.ernährung heute, Buchautorin (u.a. „Mut zum Genuss“) und Lektorin für Ernährungskommunikation

Siegfried Pöchtrager

(c) Siegfried Pöchtrager

Siegfried Pöchtrager, Universitätsdozent am Institut für Marketing und Innovation an der BOKU

„Der LEH wird künftig viel sozialer sein, seine Zukunft steht im Zeichen von Innovation und Wandel. Ein kontinuierlicher, ehrlicher Dialog und die individuellen Bedürfnissen der Kunden sind der Schlüssel zur Emotionalisierung des Konsums.“

Alfred Propst

(c) REWE International AG

Alfred Propst, Geschäftsführer der REWE International Lager und Transport GmbH, Direktor Zentraleinkauf II Frische

„Ich gebe einen Überblick über die Anforderungen der REWE Group an ein zukunftsfähiges Lieferantennetz und die partnerschaftliche Umsetzung der Lieferantenbeziehungen.“

Christian Jochum

(c) LKÖ

Christian Jochum, Referatsleiter für Agrarvermarktung und Sonderkulturen in der Landwirtschaftskammer Österreich, Mitglied in allen Marktetingbeiräten der AMA Marketing

„Die Zukunft gehört der Landwirtschaft vor der Haustüre und den kurzen Versorgungsketten. Mehrwert durch Vielfalt.“

Christian Braito

(c) Christian Braito

Christian Braito, Geschäftsführer der 5er Gemüseland Tirol GmbH

„Mein Beitrag zur Wintertagung: Herausforderungen gemeinsam professionell bewältigen. Das Ganze ist mehr als die Summe der Einzelteile.“

Gregor Hoffmann

(c) BLÜN GmbH

Gregor Hoffmann, Gesellschafter und Mitbegründer der BLÜN GmbH

„Der größte Wahnsinn ist es, jeden Tag dasselbe zu tun und dabei ein anderes Ergebnis zu erwarten.“ (Einstein)
„Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.“ (Heraklith)

Hemma Reicher

(c) Sissi Furgler

Hemma Reicher, Abteilungsleiterin für Gartenbau in der Landwirtschaftskammer Steiermark

„Europäischer Herkunftsschutz: Was bringt’s? Wie komme ich dazu? Welchen Herausforderungen muss ich mich stellen?“

Christoph Krispel

(c) INBILD Anna Paller

Christoph Krispel, Obstbauer in 4. Generation und Obstveredler „Leidenschaft is(s)t Apfel“

„Ich möchte zwei gelungen Kooperationen vorstellen: CALDERA (sieben Qualitätsmostproduzenten aus dem Vulkanland machen gemeinsame Sache) und GOLDKEHLCHEN CIDER (schöner zwitschern durch Kompetenzbündelung).“

Lukas Gach: Ergebnisse der Gartenbau- und Feldgemüseanbauerhebung Gach

 
Christian Jaborek: Aktuelle Entwicklungen im Obst- und Gemüsebereich
Jaborek

 
Josef Plank: Agrarischer Ausblick 2025
Plank

 
Rolf Matter: Einblicke in die Arbeit der Branchenverbände aus der Schweiz
Matter

 
Ad Klaassen: Einblicke in die Arbeit der Branchenverbände aus den Niederlanden
Klaassen

 

Franz Windisch: Einblicke in die Arbeit der Branchenverbände aus Österreich
Windisch

 
Marlies Gruber: Superfood, Regionalität, Frische – Was die KonsumentInnen wollen
Gruber

 
Siegfried Pöchtrager: Von Konzentration bis Produktion: Entwicklungen im Lebensmitteleinzelhandel
Poechtrager

 
Christian Zeiler: Rot und gesund: Zeiler Gemüsevertrieb
Zeiler

 
Christian Jochum: Alternativen mit Breitenwirkung
Jochum

 
Christian Braito: 5er Gemüseland
Braito

 
Gregor Hoffmann: Aquakultur & Hydroponik = Aquaponik – Neue Wege in der Lokalen Lebensmittelproduktion
Hoffmann

 
Hemma Reicher: Herkunftskennzeichnung als Erfolgsgarant? Erfahrungen bei Steirischer Käferbohne g.U. und Steirischem Kren g.g.A.
Reicher

 

Christof Krispel Caldera und Goldkehlchen – Zwitschern in Kooperation
Krispel