AgrarThinkTank_WERTschöpfung Kooperation NEU gedacht

AgrarThinkTank: WERTschöpfung – Kooperation NEU gedacht

Veranstaltung
Anmeldung

Wann:
Donnerstag, 16. Mai 2019, 17.00 - 20.00 Uhr

Wo:
Steiermarkhof
Ekkehard-Hauer-Straße 33, 8052 Graz

Die landwirtschaftliche Produktion befindet sich inmitten einer Wertschöpfungskette, auf die zahlreiche Einflüsse wirken. Oftmals stoßen Handlungen von einzelnen Akteuren auf Unverständnis in der Bauernschaft, selbiges gilt jedoch auch umgekehrt. Austausch und Weiterbildung kann einen Beitrag dazu leisten, um Missverständnisse auszuräumen und Zusammenarbeit zu fördern. Kooperation und Kommunikation sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Aber was sind die Handlungsmotive der einzelnen Akteure? Wie kann man die Kommunikations- und Kooperationsbasis neu denken? Wir wollen die Anforderungen und Bedürfnisse erkennen und mit euch maßgeschneiderte Lösungen finden.
Das Modul richtet sich an JunglandwirtInnen, die einen landwirtschaftlichen Betrieb übernehmen möchten oder bereits übernommen haben.Bring Deine eigene Idee mit! Die Teilnahme ist kostenlos und die Teilnehmeranzahl mit 20 Personen begrenzt.

17:00 Begrüßung und Kennenlernen
17:05 Bedeutung der Wertschöpfungskette Lebensmittel für den ländlichen Raum
Franz Titschenbacher, Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark
17:15 Best Practice
Kooperation im vorgelagerten Bereich
Johann Posch, Abteilungsleiter Produktion Bereich Saatgut/Holz der RWA Raiffeisen Ware Austria AG
Kooperation innerhalb der Landwirtschaft am Beispiel Schweinehaltung
Hans-Peter Bäck, stv.Geschäftsführer der Styriabrid, St. Veit im Vogau
17:45 Kooperation mit dem Lebensmitteleinzelhandel
Thomas Zopf, Lead Category Manager Gemüse bei REWE Group, Österreich
Kooperation mit Konsumenten und weiteren Abnehmern
Matthias Mayr, Bauer und Leiter des Oberländerhofes, Tirol
18:15 PAUSE und Hintergrundgespräche
18:30 Workshop: Kooperation neu gedacht!
19:45 Vorstellung der Ergebnisse
20:00 Ende

Der AgrarThinkTank ist eine Initiative des Ökosozialen Forums mit den agrarischen Jugendorganisationen Österreichs. Das Ziel der Denkfabrik ist es, zukunftsfähige Denkansätze für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum zu entwickeln. Seit 2015 wird die Initiative von allen agrarischen Jugendorganisationen mitgetragen.

Anmeldung