Cover Ökosozialer Verkehrsradar

Nachhaltigkeits-Check Verkehr

Veranstaltung
Anmeldung

Sonntag, 27. August 2017, 18.30 bis 20.00 Uhr
Hotel Alphof, 6236 Alpbach 486

Der Verkehrssektor ist in Europa für knapp 906 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente an Treibhausgasen verantwortlich. Der großflächige Umbau hin zu einen modernen, CO2-armen Mobilitätssystem ist ein zentrales Element in der EU-Strategie zur Senkung der Emissionen um mindestens 40 % bis 2030. Gleichzeitig sollen Wettbewerbsfähigkeit erhalten und soziale Gerechtigkeit gefördert werden. Manchen Regionen in Europa gelingt der Umbau in Richtung eines nachhaltigen Mobilitätssystems besser als anderen. Wer sind die Vorzeigeregionen in Europa? Was können wir von den Besten lernen? Welches Potential haben alternative Antriebssysteme?

Präsentation des Ökosozialen Verkehrsradars und Diskussion mit

Hans Mayrhofer, Generalsekretär Ökosoziales Forum

Bernhard Wiesinger, Leiter Konsumentenschutz, Mitgliederinteressen & Kommunikation im ÖAMTC

moderiert von Andras Galffy, Club Alpbach Niederösterreich

Anmeldung