Fachtag Grünland- & Viehwirtschaft 30.01.2020

Wintertagung

Anmeldung

Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf die Grünland- und Viehwirtschaft ? Und welchen Einfluss hat die Grünland- und Viehwirtschaft auf den Klimawandel? Wie kann ich meinen Betrieb an den Klimawandel anpassen? Und wie kann ich aktiv gegen den Klimawandel vorgehen? Von Wirkungen und Wechselwirkungen aber praktische Handlungsanleitungen: Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland werden den großen Fragezeichen rund um die Thematik Klimawandel auf den Grund gehen. Und sich natürlich auch der Frage stellen, wie die (Gemeinsame) Agrarpolitik sinnvoll eingreifen kann oder welche Wirkungen sie bislang schon gezeigt hat. Für die Branche generell und auch im Kampf gegen den Klimawandel. Doch nicht nur das Klima unterliegt aktuell einem starken Wandel. Marktveränderungen sowie Innovationen rund um die Fleisch- und Milchproduktion verändern die Landwirtschaft immer stärker. Auch die Digitalisierung ist in den heimischen Rinderställen angekommen. Ab Abdeckung neuer Märkte, Exporterleichterungen oder Verbesserung von Tierwohl und Effizienz: Wie auch die österreichische Grünland- und Viehwirtschaft künftig von diesen neuen Rahmenbedingungen profitieren kann, wird an diesem Fachtag diskutiert. Wie wird also die Milch- und Fleischwirtschaft in zehn Jahren aussehen? Wissenschaftlich fundierte Analysen und spannende Praxisberichte versprechen interessante Ein- und Ausblicke! 

Hier können Sie das Tagungsprogramm für den Fachtag Grünland- & Viehwirtschaft downloaden.

Wintertagung 2020_Folder_Fachtag_Grünland-&Viehwirtschaft

 Donnerstag, 31. Januar 2019

Tagungsleitung und Moderation

Johann Gasteiner, Direktorstellvertreter und Leiter für Forschung und Innovation, HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Irdning-Donnersbachtal
Verena Scherfranz, Referentin für Umwelt- und Agrarpolitik, Ökosoziales Forum Österreich & Europa, Wien

Block I: Agrarpolitik und Markt im Wandel

9:00
Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen

9:30 Eröffnung
Stephan Pernkopf, Präsident des Ökosozialen Forums Österreich & Europa, Wien

9:40 Gestern, heute, morgen: Was leistet(e) die Gemeinsame Agrarpolitik für die Branche?
Maria Patek, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Wien

10:00 Milchwirtschaft: Zentrales Element der Grünland- und Viehwirtschaft
Arnold Schuler, Landeshauptmann-Stellvertreter von Südtirol und Landesrat für Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Bevölkerungsschutz und Tourismus, Bozen

10:10 Klimawandel im Berggebiet – Herausforderungen für die Grünlandbetriebe
Franz Titschenbacher, Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark, Graz

10:20 Von Brexit und Freihandelsabkommen – Rahmenbedingungen im Wandel
Johan van Gruijthuijsen, Referent für internationale Beziehungen, Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Europäische Kommission, Brüssel

10:40 Der Milchmarkt: Globale Produktions- und Marktpotenziale durch globale Veränderungen
Frank van Stipdonk, Präsident der EUCOLAIT, Brüssel

11:00 Podiums- und Publikumsdiskussion:
Was braucht es für eine starke Grünland- und Viehwirtschaft und wie können wir von den veränderten Rahmenbedingungen profitieren?

11:30 Mittagspause

Block II:Das Klima im Wandel

12:30 Klimabilanzen im internationalen Vergleich: Die Milchproduktion im Fokus
Henning Steinfeld (TBC), Leiter des Bereichs Livestock Information, Sector Analysis and Policy, Food and Agriculture Organization of the United Nations – FAO, Rom

12:50 Grünland unter Druck
Erich Pötsch,
Wissenschaftlicher Leiter der Abteilung für Grünlandmanagement und Kulturlandschaft, HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Irdning-Donnersbachtal (Steiermark)

13:10 Ein Blick in die Praxis: Engerlingsbekämpfung im Grünland
Johannes Hintringer, Projektleiter Grünland, Maschinenring Oberösterreich, Linz

13:25 Nutztiere im Hitzestress 
Eduard Zentner
, Leiter der Abteilung für Stallklimatechnik und Nutztierschutz, HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Irdning-Donnersbachtal

13:45 Ein Blick in die Praxis: Tierwohl in Zeiten des Klimawandels                  
Wilhelm Haller, Landesobmann der Südtiroler Bauernjugend, Bozen, und Landwirt in Südtirol

14:00 Podiums- und Publikumsdiskussion:
Zwischen Stoppen und Anpassen – wie soll mein Betrieb mit dem Thema Klimawandel umgehen?
Stefan Lindner,
Obmann der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Rinderzüchter – ZAR, Wien
Henning Steinfeld (TBC)
Erich Pötsch
Johannes Hintringer
Eduard Zentner
Wilhelm Haller

14:30 Kaffeepause

Block III: Milch und Fleisch – Produktion im Wandel

15:00 Kompakt-TMR: Mehr Ertrag bei besserer Tiergesundheit?
Niels Bastian Kristensen, 
Chefkonsulent bei SEGES, Aarhus (Dänemark), 

15:20 Milchproduktion 4.0: Ein Blick in die digitalisierte Praxis ?
Markus Gruber
,
Landwirt in St. Georgen am Walde (Oberösterreich)

15:40 Tiergesundheit auf einen Blick: Das elektronisches Stallbuch EMED
Christa Egger-Danner,
Leiterin des Ausschusses Innovation, Forschung & Entwicklung, Rinderzucht Austria, Wien

16:00 Brennpunkt Kalbveredelung: Was können wir von Deutschland lernen?
Hans-Jürgen Kunz
,  wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Tierzucht und Tierhaltung, Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
(Schleswig-Holstein)

16:20 Podiums- und Publikumsdiskussion:
Produktion im Wandel – was bedeutet das für meinen Betrieb

16:50 Ende

FACHTAG Grünland- & Viehwirtschaft
Donnerstag, 30. Jänner 2020
Congress Schladming | Europaplatz 800 8970 Schladming