Artikel anzeigen

Sommergespräch mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizäcker – Freitag, 3. August 2018, 19:00 Uhr

Veranstaltungen

Was wir ändern müssen, damit alles so bleibt! Politik im Zeitalter des Klimawandels   Die Ausgaben für Unwetter- und Dürreschäden steigen und gleichzeitig stagnieren die öffentlichen Ausgaben um die Ursachen der Unwetter zu beseitigen. Das Thema Migration bringt in Europa ganze Regierungen zu Fall, doch die Ursachend er Flucht wie Klimawandel und Ressourcenausbeutung stoßen bei Politik und Wahlvolk auf taube …

Artikel anzeigen

In 10 Schritten zu mehr Umweltschutz im Büro

Allgemein

Umwelt- und Ressourcenschonung sind für viele Menschen im Privatleben mittlerweile selbstverständlich. Doch auch am Arbeitsplatz lassen sich Ressourcen auf vielfältige Weise einsparen und damit nicht selten gleichzeitig die Arbeitseffizienz steigern und Ausgaben senken. Die folgenden Ratschläge sollen dazu beitragen, auch am Arbeitsplatz die Umwelt zu schützen:   1. Achten Sie beim Büroeinkauf auf ökologische Prüfsiegel: Für fast alle Büroartikel gibt …

Artikel anzeigen

3. Zukunftskino „Kaufen für die Müllhalde“

Nachlese

„Die psychologische Obsoleszenz wird zu einem zunehmenden Problem. 80% der weggeworfenen Produkte wären noch funktionsfähig. “  Am Mittwoch, den 11.04.2018, fand die die zweite Auflage unseres Zukunftskinos in Kooperation mit dem Rektorat und der ÖH FH Kärnten und dem Rektorat der FH Kärnten statt. In diesem Zukunftskino sahen wir uns anhand des Films „Kaufen für die Müllhalde“ an, was es …

Artikel anzeigen

Positionspapier „Ökosoziale Politik für Kärnten 2018-2023“

Forderungen

Ökonomie und Wirtschaft Die Herausforderung: Kärnten liegt in vielen wirtschaftlichen Vergleichen im österreichischen Schlusslicht. So beträgt die Arbeitslosigkeit 10,9% (Ö: 9,1%) und die Kaufkraft liegt mit 21.807 EUR unter dem bundesweiten Durchschnitt von 22.597 EUR. Gleichzeitig hat Kärnten eine enorme Schuldenlast zu tragen. Umgerechnet beträgt die Pro-Kopf-Verschuldung 7.434 EUR (Ö: 895 EUR). Der Schuldenberg hängt wie ein Damoklesschwert über die …

Artikel anzeigen

Regional statt Global? – Bgm. Josef Ober berichtet wie Inwertsetzung funktionieren kann!

Nachlese

„Der ländliche Raum muss in Wert gesetzt werden, um ihm eine lebensfähige Zukunft zu garantieren!“ Kernbotschaft der Politik der Inwertsetzung von Bgm. Josef Ober Fr., 23.02.2018 „Unsere Zivilisation ist in Wahrheit eine Zuvielisation.“ sagt Bgm. Josef Ober, Obmann des Steirischen Vulkanlands, zu Beginn seines Vortrages über die Entstehung und Hintergrundgedanken rund um seine In-Wertsetzungs-Initiative.Wir haben heute so viel, wie keine …

Artikel anzeigen

2. Zukunftskino „Taste the Waste“

Nachlese

21. November 2017 „Nicht die perfekte Optik, sondern die Ernährungsqualität muss das wichtigste Kriterium beim Lebensmitteleinkauf darstellen.“  Am Dienstag, den 21.11.2017, fand die die zweite Auflage unseres Zukunftskinos in Kooperation mit dem Rektorat und der ÖH FH Kärnten und dem Rektorat der FH Kärnten statt. Für das zweite Zukunftskino haben wir uns für den Film „Taste the Waste“ entschieden. Dieser …

Artikel anzeigen

1. Zukunftskino „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“

Nachlese

03. Mai 2017 „Wir haben nicht gefragt: Wollen wir den Planeten retten? Wir legten einfach los.“  Am Mittwoch, den 03.05.2017, starteten wir in Kooperation mit dem Rektorat und der ÖH der FH Kärnten ein neues Veranstaltungsformat namens Zukunftskino, wo mittels Dokumentationen brennende Fragen unserer Zeit angesprochen und dabei die engen Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, Mensch und Natur in den Fokus gerückt …

Podiumsdiskussion „30 Jahre Ökosoziale Marktwirtschaft“ mit DI Dr. h. c. Josef Riegler

Nachlese

Eine Idee hat Geburtstag Am 28. März lud das Ökosoziale Forum Kärnten zur Festveranstaltung „30 Jahre Ökosoziale Marktwirtschaft“ mit dem Pionier und Gründer der Ökosozialen Idee Vizekanzler a.D. DI Dr. Josef Riegler. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung des Ökosozialen Forums, darunter auch Landesrat DI Christian Benger, der in seinen Grußworten auf die Visionskraft der Ökosozialen Marktwirtschaft hinwies und Josef Riegler …

Artikel anzeigen

Schulterschluss für Kärntens Landgemeinden

Nachlese

© Pesentheiner/LK Ökosoziales Forum, Gemeindebund und Landwirtschaftskammer fordern mehr Gerechtigkeit beim Finanzausgleich! Klagenfurt, 15. März 2016 Der neue Finanzausgleich ab 2017 mit einem Volumen von rund 90 Milliarden Euro ist ein Schlüsselprojekt für die Zukunft der ländlichen Gemeinden Kärntens. Derzeit werden kleinere Gemeinden durch den sogenannten „abgestuften Bevölkerungsschlüssel“ gegenüber Städten benachteiligt. Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnern erhalten durch den …