Kärnten, Lavanttal

Die Auswirkungen des Klimawandels sind auch im Lavanttal deutlich spür- und sichtbar. Deshalb hat das Lavanttal beschlossen, am KLAR!-Programm teilzunehmen. So soll den klimabedingten Veränderungen bestmöglich begegnet werden. Besonders auch im Bereich der Forstwirtschaft. Denn der Trockenstress der Fichte, Schädlingsbefall und Unwetterereignisse erschweren die Waldbewirtschaftung erheblich. In Zusammenarbeit mit der örtlichen land- und forstwirtschaftlichen Schule wurde in einem Waldstück in der Gemeinde St. Andrä eine Schaufläche unter dem Motto „Klimafitter Wald“ errichtet. Hierzu wurde eine durch Käferbefall entstandene, rund 0,25 ha große Freifläche von Gräsern und Neophyten befreit und eingezäunt. Daraufhin wurde sie wieder aufgeforstet – nun mit klimafitten, an den Standort angepassten Baumarten. Besonderes Augenmerk wurde auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Laub- und Nadelbäumen gelegt. So entstand ein Vorzeigewald, der den Forstbetrieben sowie Waldbäuerinnen und -bauern nicht nur eine Handlungsanleitung aufzeigt, sondern langfristig auch verdeutlichen kann, dass ein naturnaher Mischwald das Risiko von Schadereignissen erheblich senkt und dennoch eine Grundlage für hohe Erträge bietet.

Nähere Informationen unter: www.klimaparadies-lavanttal.at

„Unsere Wälder können sich von selbst nur sehr langsam an die Fol-gen des Klimawandels anpassen. Umso wichtiger ist eine aktive und nachhaltige Waldbewirtschaftung. Wie es gehen kann, wird durch die Schaufläche ‚Klimafitter Wald‘ demonstriert.“
StePhan Stückler, klar!-manager „klimaParadieS-laVanttal“

Hier steht der
ÖKOSOZIALE KLIMAKOMPASS
Ein Leitfaden für Klimawandelanpassung im ländlichen und städtischen Raum
zum Download bereit.