Ökosoziales Forum Salzburg besucht Schlossfischerei

Allgemein

Der Präsident des Ökosozialen Forums Salzburg, Rupert Quehenberger, lud am 18.September 2018 zur Besichtigung der Schlossfischerei Fuschl und 30 Personen folgten seiner Einladung. Landesfischermeister Gerhard Langmaier führte durch die Fischerei, in der im Vorjahr große Investitionen getätigt wurden. Er gab einen Überblick über das Fischereiwesen, über die Marktsituation und das Anforderungsprofil für interessierte Neueinsteiger. Angesichts eines Eigenversorgungsanteiles von nur fünf Prozent, sowie einer steigenden Nachfrage, bietet dieser Betriebszweig sehr viel Marktpotential. Neben einem ausreichenden Wasservorkommen von 3,5 bis fünf Liter pro Sekunde ist, vor allem das Interesse und die Begeisterung für diese Sparte eine wesentliche Voraussetzung zum Erfolg. An der Bundesanstalt für Wasserwirtschaft in Scharfling bei Mondsee ist es möglich in zehn Ausbildungsmodulen das nötige Fachwissen zu erwerben. In der Praxis bewährt hat sich der hobbymäßige Einstieg in die Fischerei. Mit diesem ersten Schritt kann man die notwendige Erfahrung sammeln und den regionalen Markt abdecken, ehe man die notwendigen großen Investitionen in einen Hauptbetriebszweig „Fischerei“ tätigt.

Ein ähnliches Problem, wie die Almbauern mit dem Wolf – haben die Fischer mit dem Fischotter!