Wir vom Ökosozialen Forum Wien bringen Menschen und Organisationen zusammen und machen Neues möglich. Wir wirken als Think Tank, Ideenschmiede und Schnittstelle , um gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Partnern innovative Projekte für mehr ökologische und soziale Nachhaltigkeit in Wien zu verwirklichen.

Low Energy Lots*innen in Garten und Ernährung

In den Jahren 2018 und 2019 haben wir gemeinsam mit der City Farm Augarten den Lehrgang „Low Energy Lots*innen in Garten und Ernährung“ angeboten und 50 Wiener*innen im umweltfreundlichen Low Energy Garteln ausgebildet. Der Lehrgang hat sich zum Erfolgsmodell entwickelt, der nun von der City Farm eigenständig weitergeführt werden kann.

Unsere Partner: City Farm Augarten

Hier geht´s zu unserem Projekt „Low Energy Lots*innen in Garten und Ernährung“

Energieverbrauch im Haushalt

Ein nachbarschaftlicher und praxisorientierter Ansatz für den sorgsamen Umgang mit Energie im Haushalt mit vielen Vorteilen: für die Menschen, die Umwelt, das Klima und das Börserl.

Im Rahmen unseres langjährigen Schwerpunktes zum bewussten und sparsamen Umgang mit Energie im Haushalt haben wir zwei sehr erfolgreiche Kooperationen begründet. Gemeinsam mit den wohnpartnern von Wiener Wohnen wurden Mieter*innen im Gemeindebau zu „Energiepartnern von Nebenan“ ausgebildte. Ihnen wurden in einer von uns finanzierten Ausbildung umfassende Kenntnisse in den Bereichen Stromsparen, Raumklima, Heizen und Dämmen, Schimmelvermeidung sowie reichhaltiges Praxiswissen zu allen Fragen des bewussten Umgangs mit Energie, aber auch zum richtigen Lesen der Energieabrechnung vermittelt. In Kooperation mit der Siedlungsunion konnte die Idee im Rahmen der „Energiechecker im Sprengel“ auch auf gemeinnützige Genossenschaften ausgeweitet werden. Mit diesem Projekt sind wir den innovativen Weg eines Peer-to-Peer Ansatzes gegangen, bei dem die Menschen ihr wissen im eigenen Wohnumfeld und im Rahmen der guten Nachbarschaft weitergeben.

Unsere Partner: Siedlungsunion, Wohnpartner

Hier geht´s zu unseren Projekten „Energiechecker“ und „Energiepartner“ sowie zu unseren Energieeffizienz im Haushalt